Allgemein

Bester Online-Broker 2016 – 15 Anbieter im Test

Im Auftrag der „WirtschaftsWoche“ hat das Deutsche Kundeninstitut (DKI) einen Vergleich von Online-Brokern durchgeführt. Zielsetzung war es, die Leistungen der Broker hinsichtlich Angebot, Konditionen und Kundenservice zu erheben und die Broker diesbezüglich in eine Rangfolge zu bringen. Da nicht alle Broker den Handel mit jeder Wertpapierart anbieten, sollte nicht nur der beste Online-Broker 2016 ermittelt, sondern zusätzlich eine Unterteilung in den besten Aktien-, Anleihen-, ETF/Fonds- sowie Zertifikate-Broker vorgenommen werden. Auf diese Weise konnten nicht nur Online-Broker mit einem breit gefächerten Angebot in der Analyse reüssieren, sondern auch solche, die sich auf wenige Wert-papierarten spezialisiert haben.

[tabs tab1=“Gesamtergebnis Bester Online-Broker“ tab2=“Bester Aktien-Broker“ tab3=“Bester Anleihen-Broker“ tab4=“Bester ETF-Fonds-Broker“ tab5=“Bester Zertifikate-Broker“ tab6=“Ergebnisse im Detail“ tab7=“Zusatzkategorie“ tab8=“Testdesign“ tab9=“Erwerb der Studie“]

[tab1]

Gesamtergebnis „Bester Online-Broker“

Die Ergebnisse des Rankings „Bester Aktien-Broker“ sind insgesamt zufriedenstellend. Mit neun Brokern erreicht mehr als die Hälfte der 15 getesteten Anbieter mindestens die Note „gut“. Vier Anbieter erhalten die Note „befriedigend“.

[/tab1]

[tab2]

Bester Aktien-Broker

Über die Hälfe der getesteten Anbieter hat mit einer „sehr guten“ oder „guten“ Leistung abgeschnitten. Die weiteren Anbieter erhalten die Note „befriedigend“.

 

Beste Konditionen – Aktien

Platz belegt DEGIRO mit 36,6 Punkten und der Note „sehr gut“. Ein weiterer Anbieter erhält die Note „sehr gut“. Die Note „gut“ ist vier Mal vertreten und die Note „befriedigend“ ist am stärksten mit sechs Mal vertreten. Drei Anbieter werden mit „ausreichend“ bewertet.

 

Bestes Angebot – Aktien

Elf der 15 Anbieter erhalten mindestens die Note „gut“. Zwei Anbieter schneiden mit „ausreichender“ Leistung ab. Die Noten „befriedigend“ und „mangelhaft“ sind jeweils einmal vertreten.

[/tab2]

[tab3]

Bester Anleihen-Broker

Auch die Ergebnisse des Rankings „Bester Anleihen-Broker“ sind insgesamt zufriedenstellend. Mit sieben Online-Brokern erreicht über die Hälfte der 13 getesteten Anbieter mindestens die Note „gut“. Die weiteren Anbieter schneiden mit „befriedigender“ Leistung ab. Zwei Broker (BANX Broker, CapTrader) konnten in diesem Ranking nicht berücksichtigt werden, da sie keine an deutschen Börsen handelbaren Anleihen anbieten.

 

Beste Konditionen – Anleihen

Fünf der 13 Anbieter schneiden mit „guter“ oder „sehr guter“ Leistung ab. Die Noten „befriedigend“ und „ausreichend“ sind jeweils vier Mal vertreten.

 

Bestes Angebot – Anleihen

Bis auf einen Ausreißer haben alle getesteten Anbieter mit einer positiven Leistung abgeschnitten. Gleich fünf Anbieter erhalten die Bestnote „sehr gut“, weitere fünf Anbieter werden mit „gut“ bewertet und zwei Anbieter mit „befriedigend“.

[/tab3]

[tab4]

Bester ETF-Fonds-Broker

Sieben der 13 in diesem Ranking berücksichtigten Online-Broker schneiden mit der Note „gut“ oder „sehr gut“ ab. Die restlichen Anbieter werden mit „befriedigend“ bewertet. BANX Broker sowie CapTrader werden in diesem Ranking nicht berücksichtigt, da die Anbieter entweder grundsätzlich keine oder keine an deutschen Börsen handelbaren ETFs bzw. Fonds im Angebot haben.

 

Beste Konditionen – ETFs/Fonds

Zehn der 13 getesteten Anbieter erhalten mindestens die Note
„befriedigend“. Drei Anbieter schneiden mit „ausreichender“ Leistung ab, weitere drei Anbieter mit „sehr guter“ Leistung.

 

Bestes Angebot – ETFs/Fonds

Bis auf einen Ausreißer haben alle getesteten Anbieter mindestens die Note „befriedigend“ erhalten. Drei Anbieter haben mit „sehr guter“ Leistung abgeschnitten.

[/tab4]

[tab5]

Bester Zertifikate-Broker

Sieben von 15 Brokern haben in diesem Ranking die Note „gut“ erreicht, nur einer die Note „sehr gut“. Die Note „befriedigend“ wurde acht Mal vergeben.

 

Beste Konditionen – Zertifikate

Die Bestnote „sehr gut“ ist drei Mal vertreten, vier Anbieter erhalten die Note „gut“, sieben Anbieter schneiden mit „befriedigender“ Leistung ab und zwei Anbieter werden mit „ausreichend“ bewertet.

 

Bestes Angebot – Zertifikate

Die Ergebnisse sind wenig zufriedenstellend. Zwar erhalten drei Anbieter die Note „sehr gut“ und vier Anbieter die Note „gut“, jedoch schneiden vier Anbieter mit „ausreichender“ Leistung ab und die Noten „ungenügend“ und „mangelhaft“ sind jeweils einmal vertreten.

[/tab5]

[tab6]

Ergebnisse im Detail

Kundenservice

In der Kategorie Kundenservice erzielen elf der 15 getesteten Anbieter ein gutes oder sehr gutes Ergebnis. Auf den beiden vorderen Plätzen liegen comdirect und CapTrader mit 20,1 bzw. und 19,1 von 20 möglichen Leistungspunkten und der Note „sehr gut“.

[/tab6]

[tab7]

Zusatzkategorie: Kundenvotum

Die Ergebnisse sind durchweg positiv. Keiner der Broker erhält eine schlechtere Note als „befriedigend“. Sowohl die Note „gut“, als auch die Note „sehr gut“ sind fünf Mal vertreten. Lediglich zwei Anbieter schneiden mit „befriedigender“ Leistung ab.

[/tab7]

[tab8]

Testdesign

Insgesamt wurden 15 Online-Broker untersucht. Dabei fanden sowohl die größten und bekanntesten Anbieter mit einem breiten Angebot Berücksichtigung, als auch solche, die sich auf nur wenige Wert-papierarten spezialisiert haben. Auch Anbieter, die neben dem Online-Brokerage noch weitere Geschäftsfelder bedienen (z.B. allgemeines Banking), wurden in die Analyse einbezogen. Diese weiteren Geschäftsfelder waren jedoch nicht Gegenstand der Untersuchung.

Die Erhebung fand im Zeitraum von Anfang September bis Anfang Oktober 2016 statt. Insgesamt wurden je Broker-Typ etwa 160 Einzelkriterien erhoben. Dabei kamen rund 350 Kundenkontakte zustande. Über die folgenden Wege wurde erhoben: Befragung der Anbieter, Mystery Calling und Mailing, Analyse der Internetseiten und Online-Kundenbefragung.

Die Ergebnisse im Ranking „Bester Online-Broker“ setzen sich zusammen aus den Ergebnissen der nachfolgenden Kategorien: Konditionen (40 % des Gesamtergebnisses), Angebot (40 % des Gesamtergebnisses) und Kundenservice (20 % des Gesamtergebnisses).

Beliebtester Online-Broker 2016 bildet die Zusatzkategorie. Die Zusatzkategorie bildet ein eigenständiges, übergeordnetes Ranking. In die Ergebnisse der einzelnen Broker-Typen fließt sie nicht ein. Sie wird lediglich im Gesamtranking „Bester Online-Broker 2016“ berücksichtigt. Rund 3.800 Trader haben am Kundenvotum teilgenommen, um ihren Online-Broker zu bewerten.

Je nach Broker-Typ wurden die Konditionen für das Handeln mit Dax-Aktien, Anleihen, ETFs, Fonds oder Zertifikaten erhoben.

a) Der Gelegenheits-Trader: Fünf Order pro Quartal

  • Börsliche Ordergebühr Deutschland
  • Außerbörsliche Ordergebühr Deutschland
  • Kundenendpreis am Börsenplatz Xetra/Frankfurt/Stuttgart/München/Düsseldorf /Tradegate

b) Der Vieltrader: 40 Order pro Monat

  • Börsliche Ordergebühr Deutschland
  • Außerbörsliche Ordergebühr Deutschland
  • Kundenendpreis am Börsenplatz Xetra/Frankfurt/Stuttgart/München/Düsseldorf /Tradegate

 

Folgende Anbieter wurden getestet:

– 1822direkt

– BANX Broker

– CapTrader

– comdirect

– Commerzbank (DirektDepot)

– Consorsbank

– DEGIRO

– DKB

– flatex

– ING-DiBa

– maxblue

– OnVista

– Postbank (Online-Brokerage)

– Sparkassen Broker

– Targobank (Online-Brokerage)

[/tab8]

[tab9]

Möchten Sie weitere Informationen zu dieser Studie erhalten, können Sie uns gerne kontaktieren. Der Erwerb der Inhalte der Studie ist kostenpflichtig.

Kontaktieren Sie uns dazu einfach per E-Mail. Bitte geben Sie den Namen der Studie als Betreff der E-Mail mit dem Zusatz Erwerb ein – bspw. “Erwerb Studie XY”. Nutzen Sie dafür folgende Adresse: info(at)dk-institut.de. Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

[/tab5] [/tabs]