Allgemein

Beste Risikolebensversicherung 2017 – 23 Versicherer im Test

In Auftrag der „Wirtschaftswoche“ hat das Deutsche Kundeninstitut (DKI) imm Rahmen einer groß angelegten Untersuchung die Basis Tarife von Risikolebensversicherungen hinsichtlich Konditionen, Angebot und Kundenservice unter die Lupe genommen.

[tabs tab1=“Gesamtergebnis“ tab2=“Ergebnisse im Detail“ tab3=“Testdesign“ tab4=“Erwerb der Studie“]

[tab1]

Gesamtergebnis „Beste Risikolebensversicherung“

Gesamtranking

Insgesamt sind die Ergebnisse zufriedenstellend. 16 der 23 Anbieter erhalten mindestens die Note „gut“, vier Anbieter schneiden mit „befriedigender“ Leistung ab, zwei Anbieter mit „ausreichnder“ Leistung und ein Anbieter wird mit „mangelhaft“ bewertet.

 

Gesamtranking – 30-jährige Versicherungsnehmer

Platz 1 belegt die Europa mit 88,2 Punkten und der Note „sehr gut“. Zwei Weiterer Anbieter schneiden mit einer „sehr guten“ Leistung ab. 13 Anbieter werden mit „gut“ bewertet, vier Anbieter mit „befriedigend und 2 Anbieter werden mit „ausreichend“ bewertete. Die Note „mangelhaft“ ist einmal vertreten.

 

Gesamtranking – 40-jährige Versicherungsnehmer

Die Hälfte der getesteten Anbieter schneidet mit „guter“ oder „sehr guter“ Leistung ab. Fünf Anbieter werden mit der Note „befriedigend“ bewertet, zwei mit „ausreichend“ und ein Anbieter erhält die Note „mangelhaft“.

Hinweis: Gothaer im Ranking nicht berücksichtigt, da im Basis-Tarif nicht alle Musterfall-Bedingungen der Zielgruppe der 40-Jährigen erfüllt werden.

 

Gesamtranking – 50-jährige Versicherungsnehmer

16 der 23 Anbieter schneiden mindestens mit einer „guten“ Leistung ab. Vier Anbieter erhalten die Note „befriedigend“ und drei weiterer werden mit „ausreichend“ bewertet.

[/tab1]

[tab2]

Ergebnisse im Detail

Kundenservice

12 der 23 Anbieter werden mindestens mit der Note „gut“ bewertet. Sieben Anbieter erhalten ein „befriedigend“. Die Noten „ausreichend“ und „mangelhaft“ sind jeweils zweimal vertreten.

[/tab2]

[tab3]

Die Erhebung fand im Zeitraum von Anfang März bis Ende März 2017 statt. Mittels der Erhebungsmethoden Anbieterbefragung, Mystery Calling, Mystery Mailing und Analyse der Internetseiten wurden für jeden Anbieter die Daten für jeweils 170 Einzelkriterien in 414 Kundenkontakten erhoben. Aus den 170 Einzelkriterien sind drei zentrale Kategorien entstanden: Konditionen (Gewichtung 60%), Angebot (30%) und Service (10%).

Da sich die Höhe der Versicherungsprämie einer Risikolebensversicherung nach verschiedenen personenbezogen Merkmalen bemisst, wurden die Konditionen anhand zwölf unterschiedlicher Musterfälle erhoben.

Diese differieren in den folgenden Merkmalen:

  • Beruf (handwerkliche Tätigkeit vs. Bürotätigkeit) des Versicherungsnehmers
  • Alter des Versicherungsnehmers
  • Rauchverhalten des Versicherungsnehmers
  • Versicherungssumme
  • Laufzeit

Zu jedem Musterfall wurden jeweils Brutto- und Nettojahresbeiträge berücksichtigt.

Die zwölf Musterfälle wurden zu drei Zielgruppen zusammengefasst: 30-, 40- und 50-Jährige Versicherungsnehmer. Die Auswertung der Konditionen erfolgte für jede der drei Zielgruppen separat.

 

Die unten dargestellten Versicherer wurden untersucht:

[/tab3]

[tab4]

Möchten Sie weitere Informationen zu dieser Studie erhalten, können Sie uns gerne kontaktieren. Der Erwerb der Inhalte der Studie ist kostenpflichtig.

Kontaktieren Sie uns dazu einfach per E-Mail. Bitte geben Sie den Namen der Studie als Betreff der E-Mail mit dem Zusatz Erwerb ein – bspw. “Erwerb Studie XY”. Nutzen Sie dafür folgende Adresse: info(at)dk-institut.de. Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

[/tab4] [/tabs]