Energie

Bester Stromanbieter 2021

Die Anbieter Entega, Montana und E wie Einfach belegen die ersten drei Plätze im Vergleich der Besten Stromanbieter 2021. Bei den Stadtwerken schnitt das Stadtwerk Duisburg vor dem Stadtwerk Stuttgart und dem Stadtwerk Augsburg ab.
Dies ergab eine aktuelle Studie des Deutschen Kundeninstituts (DKI) für die Finanzzeitung „Euro am Sonntag“.

Insgesamt wurden 19 Anbieter sowie 7 Stadtwerke überprüft.  In ca. 470 Kundenkontakten wurden 220 Einzelkriterien bewertet. Im Fokus des Tests standen dabei wie in den Vorjahren die Kategorien Konditionen, Angebot sowie Kundenservice.

Medienpartner dieser Studie:

Rahmendaten der Studie

Beratung und Kundenservice wurden mittels

  • Anbieterbefragung,
  • Mystery Calling und
  • Mystery Mailing geprüft.

Ebenso flossen in die Bewertung der Anbieter Social Media-Checks, die Analyse der jeweiligen Internetseiten mit ein.

Die Untersuchung konzentriert sich wie in den Vorjahren auf die Kategorien Angebot, Konditionen sowie Kundenservice.

Die Gewichtung der Kategorien erfolgte wie folgt:

E wie einfachMontana
E.ONNaturstrom
EnstrogaNEW AG
EntegaPolarstern
EprimoSauberEnergie
EWETeam Energie
Greenpeace EnergyVattenfall
KlickEnergieWEMAG
Knauber StromYello
Maingau 
Berliner Stadtwerke
HAMBURG ENERGIE
Städtische Werke Kassel
Stadtwerke Augsburg (Billig? Will ich!)
Stadtwerke Bielefeld
Stadtwerke Duisburg
Stadtwerke Stuttgart

Ergebnisse

Stromanbieter gibt es unzählige am Markt. Mittels unserer Studie bieten wir den Endkunden einen Überblick hinsichtlich des Angebotes, der Konditionen und des Kundenservices.
Jörn Hüsgen, Geschäftsführer Deutsches Kundeninstitut (DKI)
Jörn Hüsgen
Geschäftsführer DKI

Ergebnisse Beratung - Anbieter

Ergebnisse weitere Kategorien

Ergebnisse Beratung - Stadtwerke

Studie

Die komplette Studie mit allen Detailergebnissen (zzgl. individuellen Auswertungen für bewertete Unternehmen) können Sie bei uns erwerben. Für nähere Informationen schreiben Sie mir bitte eine Email an: studien@dk-institut.de

Veröffentlichung

Der Artikel zur Studie ist erschienen in:
Euro am Sonntag 24/21  

Weitere Informationen zu:
> Euro am Sonntag
> Börse Online