BeratungFinanzen /

Beste Anlageberatung 2020

Zwei regionale Banken gehören zu den besten Beraterbanken 2020: Den ersten Platz belegt die Sparkasse Holstein, den vierten Platz die Ostsächsische Sparkasse Dresden. GLS Bank, BBBank sowie HypoVereinsbank haben ebenfalls sehr gut abgeschnitten. Dies ergab eine aktuelle Studie des Deutschen Kundeninstituts (DKI) für die Wirtschaftszeitung „Euro am Sonntag“.

Insgesamt wurden 14 überregionale und große regionale Kreditinstitute überprüft.  In ca. 530 Kundenkontakten wurden 250 Einzelkriterien bewertet. Im Fokus des Tests standen dabei wie in den Vorjahren die Kategorien Beratung, Anlageempfehlung sowie Service.

Medienpartner dieser Studie:

Rahmendaten der Studie

Beratung und Kundenservice wurden mittels

  • Mystery Shopping vor Ort,
  • Mystery Calling und
  • Mystery Mailing geprüft.

Ebenso flossen in die Bewertung der Kreditinstitute Social Media-Checks und die Analyse der jeweiligen Internetseiten ein.

Die Untersuchung konzentriert sich wie in den Vorjahren auf die Kategorien Beratung, Anlageempfehlung sowie Service.

Die Gewichtung der Kategorien erfolgte wie folgt:

 

Überregionale Banken Regionale Banken 

BBBank 

Sparda-Bank München 

Commerzbank 

Sparda-Bank Hessen 

Deutsche Bank 

Sparkasse Holstein 

GLS Bank 

Ostsächsische Sparkasse Dresden 

HypoVereinsbank 

Volksbank Köln Bonn 

Postbank 

Volksbank Stuttgart 

Santander  
TARGOBANK  

Ergebnisse

 

Unternehmen

Punkte

Note

1

Sparkasse Holstein

90,3

sehr gut

2

GLS Bank

86,8

sehr gut

3

BBBank

86,3

sehr gut

4

Ostsächsische Sparkasse Dresden

85,7

sehr gut

5

HypoVereinsbank

85,0

sehr gut

6

Volksbank Stuttgart

84,4

gut

7

Volksbank Köln Bonn

80,7

gut

8

Sparda-Bank München

78,9

gut

9

Deutsche Bank

78,8

gut

10

Commerzbank

76,6

gut

11

TARGOBANK

73,7

gut

12

Postbank

69,7

befriedigend

13

Santander Bank

69,5

befriedigend

14

Sparda-Bank Hessen

59,8

befriedigend

Das starke Abschneiden der regionalen Banken hat dieses Jahr überrascht. Gute Beratung ist offensichtlich kein Monopol der überregionalen Kreditinstitute mehr.
Jörn Hüsgen, Geschäftsführer Deutsches Kundeninstitut (DKI)
Jörn Hüsgen
Geschäftsführer DKI

Ergebnisse Beratung

Insgesamt über die unterschiedlichen Risikoklassen hinweg ergibt sich in der Beratung folgendes Bild:

 

Unternehmen

Punkte

Note

1

Sparkasse Holstein

102,9

sehr gut

2

GLS Bank

100,9

sehr gut

3

HypoVereinsbank

93,9

sehr gut

4

Ostsächsische Sparkasse Dresden

91,7

sehr gut

5

Volksbank Stuttgart

91,1

sehr gut

6

BBBank

89,3

sehr gut

7

Sparda-Bank München

86,1

sehr gut

8

Santander Bank

77,4

gut

9

Commerzbank

75,6

gut

10

Postbank

74,0

gut

11

TARGOBANK

66,1

befriedigend

12

Deutsche Bank

65,9

befriedigend

13

Volksbank Köln Bonn

64,9

befriedigend

14

Sparda-Bank Hessen

44,5

mangelhaft

In den Beratungsgesprächen formulierten die Mystery Shopper unterschiedliche Anlagepräferenzen und Risikotoleranzen.

Bei der Beratung von Kunden mit konservativer Anlagepräferenz, bei denen Kapitalsicherung höchste Priorität hat und Rendite zweitrangig ist, haben die Institute wie folgt abgeschnitten:

 

Unternehmen

Punkte

Note

1

GLS Bank

99,1

sehr gut

2

Sparkasse Holstein

93,5

sehr gut

3

Volksbank Stuttgart

88,7

sehr gut

4

BBBank

87,1

sehr gut

5

Deutsche Bank

84,4

gut

6

Postbank

83,9

gut

7

Ostsächsische Sparkasse Dresden

83,5

gut

8

Santander Bank

81,1

gut

9

Sparda-Bank Hessen

75,2

gut

10

HypoVereinsbank

74,4

gut

11

TARGOBANK

70,8

befriedigend

12

Volksbank Köln Bonn

70,4

befriedigend

13

Sparda-Bank München

68,3

befriedigend

14

Commerzbank

68,2

befriedigend

 

In den Beratungsgesprächen formulierten die Mystery Shopper unterschiedliche Anlagepräferenzen und Risikotoleranzen.

Bei der Beratung von renditeorientierten Kunden, die eine Verzinsung über dem Inflationsniveau anstreben und in Grenzen bereit sind, Verlustrisiken zu tragen, haben die Institute wie folgt abgeschnitten:

 

Unternehmen

Punkte

Note

1

Volksbank Stuttgart

96,7

sehr gut

2

Sparkasse Holstein

93,4

sehr gut

3

HypoVereinsbank

91,0

sehr gut

4

BBBank

89,8

sehr gut

5

GLS Bank

88,2

sehr gut

6

Ostsächsische Sparkasse Dresden

81,2

gut

7

Deutsche Bank

76,6

gut

8

Sparda-Bank München

75,0

gut

9

Santander Bank

68,0

befriedigend

10

Volksbank Köln Bonn

68,0

befriedigend

11

Commerzbank

66,8

befriedigend

12

Postbank

58,4

ausreichend

13

TARGOBANK

43,0

ungenügend

14

Sparda-Bank Hessen

17,0

ungenügend

In den Beratungsgesprächen formulierten die Mystery Shopper unterschiedliche Anlagepräferenzen und Risikotoleranzen.

Bei der Beratung von risikoaffinen Kunden, die höchstmögliche Rendite anstreben und bewusst höhere Verlustrisiken in Kauf nehmen (allerdings kein Risiko des Totalverlustes), haben die Institute wie folgt abgeschnitten:

 

Unternehmen

Punkte

Note

1

Sparda-Bank München

101,7

sehr gut

2

Volksbank Köln Bonn

98,8

sehr gut

3

BBBank

96,4

sehr gut

4

HypoVereinsbank

96,0

sehr gut

5

GLS Bank

95,3

sehr gut

6

Sparkasse Holstein

94,4

sehr gut

7

Ostsächsische Sparkasse Dresden

92,7

sehr gut

8

TARGOBANK

88,6

sehr gut

9

Sparda-Bank Hessen

72,7

gut

10

Postbank

72,7

gut

11

Volksbank Stuttgart

71,5

befriedigend

12

Commerzbank

69,0

befriedigend

13

Santander Bank

57,7

ausreichend

14

Deutsche Bank

55,3

ausreichend

Ergebnisse weitere Kategorien

Drei Banken erhalten für ihre Anlageempfehlungen die Note „sehr gut“, acht weitere die Note „gut“ und drei Anbieter „befriedigend“.

Die Anzahl der empfohlenen Anlagen ist im Vergleich zum Vorjahr wieder gestiegen. Durchschnittlich wurden jedem Tester 2,5 Produkte empfohlen (2019: 2,2 und 2018: 2,4). Die Sparda-Bank Hessen empfahl im Durchschnitt ein und damit am wenigsten Produkte. Die meisten Produktempfehlungen gab die Postbank. Die Berater empfahlen den Testkunden, das Geld auf durchschnittlich fünf unterschiedliche Produkte aufzuteilen.

 

Unternehmen

Punkte

Note

1

BBBank

93,1

sehr gut

2

Volksbank Köln Bonn

91,8

sehr gut

3

GLS Bank

85,9

sehr gut

4

Deutsche Bank

83,8

gut

5

HypoVereinsbank

83,6

gut

6

Sparkasse Holstein

83,0

gut

7

Ostsächsische Sparkasse Dresden

80,6

gut

8

Volksbank Stuttgart

79,8

gut

9

Sparda-Bank München

76,6

gut

10

TARGOBANK

73,1

gut

11

Postbank

72,3

gut

12

Commerzbank

71,9

befriedigend

13

Sparda-Bank Hessen

68,8

befriedigend

14

Santander Bank

65,7

befriedigend

Beim Kundenservice erreichten drei überregionale Banken (Deutsche Bank, Targobank, Commerzbank) und nur ein regionales Institut (Volksbank Köln Bonn) ein „sehr gut“. 

 

Unternehmen

Punkte

Note

1

Deutsche Bank

94,4

sehr gut

2

TARGOBANK

90,3

sehr gut

3

Volksbank Köln Bonn

90,0

sehr gut

4

Commerzbank

88,1

sehr gut

5

Ostsächsische Sparkasse Dresden

84,1

gut

6

Volksbank Stuttgart

80,3

gut

7

Sparkasse Holstein

79,6

gut

8

Sparda-Bank Hessen

72,5

gut

9

HypoVereinsbank

70,0

befriedigend

10

Sparda-Bank München

69,2

befriedigend

11

BBBank

66,6

befriedigend

12

Santander Bank

61,3

ausreichend

13

GLS Bank

60,2

ausreichend

14

Postbank

55,9

ausreichend

Studie

Die komplette Studie mit allen Detailergebnissen (zzgl. individuellen Auswertungen für bewertete Unternehmen) können Sie bei uns erwerben. Für nähere Informationen schreiben Sie mir bitte eine Email an: studien@dk-institut.de

Veröffentlichung

Der Artikel zur Studie ist erschienen in:
Euro am Sonntag 03/20  

Weitere Informationen zu:
> Euro am Sonntag
> Börse Online